SMARTHOME - 24 Stunden 7 Tage

KLF200 neue Firmware – und ich Idiot installiere sie! VORSICHT!

Still und heimlich hat Velux eine neue Firmware (0.1.1.0.44.0) für die KLF200 zur Verfügung gestellt.

Zufällig bin ich auf VELUX.AT über die Seite gestolpert und habe mir die Version heruntergeladen.

Releasenotes? Waren keine dabei! Nur eine BIN-Datei
Installationsanleitung? Ja – aber recht schlank und leider auf das How-To reduziert … siehe weiter unten.
So wie von Loxone gewohnt, sollte doch alles nachher weiterlaufen. Dachte ich!
VELUX ist ja keine Hinterhofbude. Dachte ich!
Also rein damit! – Ich blöd!

Der Update ist rasch erledigt, das Ding startet wieder und fragt mich nach dem Passwort. Es ist mein altes Passwort – beruhigend … aber nur scheinbar!
Danach die böse Überraschung:

ALLE Produkte (=Rollläden) sind VERSCHWUNDEN! somit auch alle Programme VERSCHWUNDEN!
DARAUF gab es KEINEN Hinweis!
Es gab und gibt auch KEINE Möglichkeit die KLF200-Konfiguration zu speicher! Also auch keine diese wieder zu laden!
ACHTUNG: Auch die IP-Einstellungen sind wieder auf „DHCP verwenden“! (hatte eine fixe)

Die Produktsuche findet keine Produkte – ich braucht laut Anleitung (Dialog der KLF200) WIEDER wie bei der Erstinbetriebnahme der KLF200 alle Fernsteuerungen, die ich bereits ohne Batterien tief in irgendeiner Lade vergraben habe!
Ich muss alle wieder mit Batterien versehen und 3 Sekunden „Reset“ drücken!
Ich habe zum Glück „NUR“ 8 (in Worten ACHT!) Rollläden. Mein Blutdruck steigt!

Zähneknirschend und stinksauer werde ich die Produkte neu einlernen – bereits jetzt ist mir klar, dass die Programmnummern nicht mehr die selben sein werden und ich auch die ganze Loxone Programmierung ändern muss.

Aber da ist noch eine klitzkleine Hürde: Ich drücke Produktsuche im KLF200 Interface. Ich drücke auf der Einwegfernbindung 10 sek Reset – der Rolladen geht ein wenig auf und zu – das KLF200 Webinterface sagt: kein Produkt gefunden!!!
Neustart der KLF200 hat NICHTS geändert – „Produkt nicht gefunden!“

Nach ein paar Versuchen mit anderen Rollläden gebe ich jetzt auf: Produkte in der KLF200 zu registrieren geht mit der neuen Firmware einfach nicht ! … damit auch keine Ansteuerung von Loxone mehr.

Die klitzkleine Hürde scheint unüberwindbar – haltet mich fest bevor ich die KLF 200 zertrümmere!! – Wer zahlt mir meine Zeit!

Thanks for NOTHING!

„Liebe“ VELUX was ihr da liefert ist schlichtweg beschämend!
Alte Verkaufs und Service-Weisheit:
Ein zufriedener Kunde erzählt es ungefragt 2 weiteren, ein unzufriedener ungefragt 10 anderen.
Die neue Ergänzung der Weisheit:
Mit Social Media ist das weitererzählen noch einfacher und schneller!

Was glaubt ihr, dass ich jemandem Antworte, der mich fragt ob ich VELUX empfehlen würde?

Versöhnlicher Ausklang ca. 4 Stunden später nach Telefonat mit meinem sehr freundlichen VELUX Betreuer in Wolkersdorf bei Wien (wir kennen einander seit es KLF 200 gibt) 
„Ja, dass alles (bis auf das Passwort) gelöscht ist ist wirklich dumm!“
Wegen des Sicherheitsschlüssels, den die „alte“ KLF200 (als dieselbe aber vor dem Update) in den Motoren registriert hat wollen die beiden nicht mehr miteinander reden. Ich muss also bei allen Rollläden raus aufs Dach, den Deckel aufmachen, die Taste für 10 Sekunden drücken damit der Rollladen von der „alten“ KLF 200 geschieden wird – sozusagen RE-floriert :-).

Dann kann ich den Rollladen entweder

  • gleich mit der KLF200 koppeln (NICHT empfohlen, weil dann ist die Info NUR dort)
  • mit der einfachen Handfernsteuerung koppeln und danach wieder mit der KLF200, die dann erst ihren Sicherheitsschlüssel in den Motor schreibt (besser aber auch noch nicht optimal)
  • in einem VELUX KLR 200 Touchpad registrieren
    von dort in die KLF200 und die Handsender kopieren (=empfohlen, weil dann beim nächsten Firmewareupdate bzw. Reset die KLR 200 der Backup für die KLF ist und ich nicht mehr aufs Dach rausklettern muss)

… ein KLR 200 Touchpad bekomme ich in ein paar Tagen, dann werde ich den empfohlenen Weg gehen und weiter berichten.

Nur liebe VELUX Designer noch immer ist festzuhalten:
Wenn das KLF 200 Webinterface mit ein bisschen mehr Hirn designed wäre, hätten wir die Zores nicht!
Was wäre mehr Hirn im KLF 200 Administrator-Webinterface:

  • Sichern und Einspielen der Konfiguration ermöglichen
  • Beim Update von Firmware die Konfiguration AUTOMATISCH sichern und nachher AUTOMATISCH wiederherstellen
  • Beim Registrieren wenn Motor im Registriermodus ist (also nachdem die Resettaste auf der Handfernsteuerung 10 Sek gedrückt wurde) und einen anderen Sicherheitsschlüssel als die KLF200 hat FRAGEN:
    „Dieser Motor hat einen anderen Sicherheitsschlüssel als diese KLF 200 – Soll der Motor trotzdem in die KLF200 eingebunden werden J/N?“
    Die Zeitspanne wo KLF200 sucht und Motor im Registriermodus ist ca. 10 Sekunden – also das Risiko überschaubar einen fremden Rollladen im Umkreis von 30 Metern zu „erwischen“ ;-).
  • und natürlich bleiben meine Wünsche von 2017:
    • Dokumentiertes Ansprechen über HTTP
    • WÄHLBAR: als WLAN-Device im Netzwerk oder im WLAN Infrastrukturmodus (zB. bei Ersteinrichtung auf der Baustelle nach Factoryreset solange bis man es umstellt)

5 thoughts on “KLF200 neue Firmware – und ich Idiot installiere sie! VORSICHT!

  1. Da ich jetzt ein neuen KLF 200 bekomme, wenn ich vorher keine Installation hatte sollte ich gelich zu Anfang das Firmware Update machen oder empfiehlst du es gar nicht?

    1. Habe es seit damals nach Turnübungen am Dach wieder im Einsatz und keine anderen Probleme als vorher gggg = weder erkennbare Verbesserungen noch Verschlechterungen. Gemäß „Never touch a running system“ überlasse ich die Entscheidung Dir ob Du es installierst oder nicht. Ich würde es wahrscheinlich aus der „Hoffnung auf Verbesserung“ machen – aber vielleicht gibt es ja auch schon releasenotes WAS sich damit verbessert/ändert.

  2. ACHTUNG! Beim neuen Update auf die 2.xx Firmware (September 2018) ist es noch schlimmer!!
    – Kopieren vom KLF200 funktioniert nicht mehr, obwohl dies vorher problemlos ging
    – Zugriff über LAN auf das WEB-Interface funktioniert nicht mehr (scheinbar hat Velux es ‚aus Sicherheitsgründen‘ abgestellt – nur noch über WLAN Infrastruktur möglich. LAN sei eine Serviceschnittstelle, über die nur noch das neue API funktioniert.
    – Das neue API ist absoluter Scheiss. Die Nutzer wollten nicht mehr als eine Dokumentation des vorherigen undokumentierten „Guerilla-API“ 1.0, bei dem man wenigstens mit HTTP-Calls Szenen auslösen konnte … geht nicht mehr.
    – Downgrade auf eine vorherige Firmware geht auch nicht… Ich habe jetzt da ein Brick rumliegen, absolut unbrauchbar. – Bin Monate zurückgeworfen.

    Wer bei Velux lässt solchen Scheiss produzieren?! Es ist unglaublich!!!

    Die haben echt eine Meise bei Velux, unglaublich …
    Und keine von diesen Änderungen ist in den Changelogs dokumentiert.

    Muss mal schauen, ob ich irgendwo noch eine KLF200 mit einer alten Firmware irgendwo auftreibe.
    Finger davon lassen ist auf jeden Fall eine gute Idee!

    Besten Gruss und bravo für Dein Forum!

    Hilmar

Schreibe einen Kommentar zu Hilmar Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.