SMARTHOME - 24 Stunden 7 Tage
Peter Klien

Vorsicht vor Falschmeldungen zu Smarthome!

Leider ist eine generalisierende Falschaussage zu Smarthomesystemen in vielen Medien im Umlauf. Kurzlich vermischte Peter Klien in seiner „Gute Nacht Österreich“ Late-Night-Show unter „Sie werden lachen – es wird ernst!“ um der Pointen willen „Smarthome“ mit Sprachassistenten wie Alexa, Siri und Cortana.

Richtig ist, dass Alexa-Siri+Cortana (AlSiCo) immer Internet und Cloudservices brauchen um überhaupt zu funktionieren.
Richtig ist, dass cloudbasierte Smarthomesysteme (meistens) ohne einer Internetverbindung nicht funktionieren und der Provider (A1, Magenta, …) auch Ihre Daten hosted um das System zu betreiben.

FALSCH ist aber, dass Smarthome sie immer überwacht.
Am Bespiel der Loxone Smarthomesysteme ist das ganz einfach beweisbar: Trennen Sie einfach ihren LOXONE-Miniserver vom Internet – von mir aus mit dem Seitenschneider 🙂 – Sie werden sehen, dass bis auf die Wettervorhersage und ev. das Musikstreaming alles völlig unverändert funktionert. Auch die Steuerung via APP innerhalb ihres Lokalen Netzwerkes ist unverändert verfügbar.
Sie können die Internetverbindung dazu nutzen, um über eine sichere Verbindung und ein Passwort auf Ihr smartes Heim zuzugreifen – aber die Betonung liegt auf „SIE“ und auf „KÖNNEN“!
Sie können auch AlSico verwenden um Ihr LOXONE Smarthome zu bedienen – „Sie KÖNNEN“ !

Deshalb: „Don’t panic!“ – Ihr Loxone Smarthome ist nur offen für Sie und alle die Sie hineinlassen. Genauso offen und sicher wie Ihre Wohnungstür – die Sie mit Loxone zusätzlich schützen können – aber das ist eine andere Geschichte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.