SMARTHOME - 24 Stunden 7 Tage

Keine Angst vor dem Loxone Musikserver!

Ein wenig Bauchweh hatte ich schon als ich vor ca. 6 Monaten den LOXONE Musikserver mit Verstärker in Betrieb genommen habe. „Schon wieder so ein modernes Zeug!“ befürchtete ich zu hören. Irgendwas ähnliches kam auch – aber dann war es sehr still…

Still – bis auf die Musik in allen Räumen. Und als sie dann noch all IHRE Musik auch im Bad völlig eigenständig von der 1 Terrabyte Festplatte, oder aus dem Internetradio spielte, auf den (Licht)Schaltern ganz selbstverständlich lauter/leiser drehte, war ich extrem überrascht über die Akzeptanz die der Musikserver innerfamiliär gefunden hatte!

Stille Akzeptanz versteht sich – laut zuzugeben, dass das wirklich praktisch ist wäre eine Überraschung 🙂 – Aber das ist wohl eine andere Geschichte 🙂 !

Der Küchen-beleuchtungs-bewegungs-sensor-lautsprecher – in bau …

… und fertig:

enthält: Bewegungs/Helligkeitssensor-Tree, 2-EinbauL ED-Spot, LED-Pendulum und Deckenspeaker – alles von LOXONE. Das Gehäuse und die Zugpendelerweiterung – beide die dreieckigen Fenster zitierende – sind von mir designed ;-).

Der Musikserver beschallt:

  • Schlafzimmer mit Weckerfunktion via Touch Nightline,
    (Lautsprecher Eigenbau aus den 70ern mit KDA77 Hochtönern)
  • Bad mit Laut leiser auch unter der Dusche (TouchAir inkl. Feuchtesensor für den Lüfter, LOXONE Deckeneinbau Speaker)
  • Küche (LOXONE Deckeneinbau Speaker)
  • Essbereich (LOXONE Deckeneinbau Speaker siehe Beitragsfoto)
  • Wohnbereich mit den guten alten großen Lorenz Acoustics Lautsprechern – auch Klassiker aus den 1970ern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.